Hier nun der langersehte und mit Vorschusslorbeeren überschüttete zweite Teil der Weihnachtsbäckerei. Diesen Teil halte ich eher kurz. Wer mehr lesen will, verweise ich hiermit auf mein Spitzbuben Rezept.

Nusssterne Deluxe

Einen Teig stellt man aus diesen Zutaten her:

400 g Mehl, 100 g gemahlene Haselnüsse, 1/2 Päckchen Backpulver, 200 g Magarine, 200 g Zucker, 2 Eier.

Mehl und Haselnüsse vermischen. Magarine, Zucker, Backpulver und die Eier cremig rühren und die Haselnuss-Mehl-Komposition portionsweise unterrühren. Der fertige Teig darf sich an dunklem Orte betten und für Minimum 60 Minuten ruhen.

Ausrollen. Ausstechen. Es ist natürlich mal wieder jede Form (außer Engeln) erlaubt. Ich habe Sterne gewählt und den Teig sehr dick ausgerollt. Es ist gestattet, dass ganze auch etwas filigraner zuzubereiten.

Nusssterne Rezept Backen leicht gemacht
Nach 10 Minuten bei 200 Grad sind die Kekse bereit zum Abkühlen. Währenddessen ein wenig weiße Schokolade im Wasserbad erhitzen. Nun schicke Muster auf die kalten Kekse malen. Das funktioniert mit einer Gabel sehr gut. Wer künstlerisch ähnlich begabt ist wie ich, bekommt sicher noch viele tolle Verzierungen hin.

WAH LAH die Nusssterne sind fertig.